Die Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) wird meist von Belägen verursacht, die in der Nähe des Zahnfleisches entstehen.

Wir dürfen den Bakterien keine Zeit geben, damit sie sich vorbereiten und eine Offensive eröffnen können. Die Zusammensetzung der Zahnbeläge, die für die Zahnfleischentzündung verantwortlich sind, unterscheiden sich von der des Auslösers der Karies.

Wahrscheinlich ist es damit zu erklären, dass es manche Leute gibt, die zur Zahnkaries neigen, während andere vielmehr zu Zahnbetterkrankungen, was in erster Linie von der Zusammensetzung der Mundflora (Gesamtheit der im Mund befindlichen Mikroorganismen) abhängt.

Die Zusammensetzung der sich in der Nähe des Zahnfleisches ansammelnden Zahnbeläge verändert sich langsam, bis sie zumeist solche Bakterien enthalten werden, die Zahnfleischentzündung hervorrufen können.

Das Zahnbett – zuerst das Zahnfleisch – reagiert auf die bakterielle Infektion mit einer Entzündung, als Folge davon wird das Zahnfleisch geschwollen und empfindlich sein, und erhöht sich die Gefahr der Blutung.

Der natürliche, unmittelbare Kontakt des Zahnfleisches und der Zähne wird abrupt, der sensible Zahnhals verliert seine Ummantelung. So wird der Zahn empfindlich gegen Kälte, Wärme, Süßes, Salziges und das Zähneputzen, was dann dazu führt, dass man die Zahnreinigung noch mehr vernachlässigt.

Eigentlich schade, weil eine sehr gründliche Reinigung die Entzündung in 2-3 Tagen heilen kann. Es lohnt sich in diesem Fall, eine weichborstige Zahnbürste zu benutzen, denn sie irritiert den Zahn und das Zahnfleisch weniger. Die Reinigungswirkung solcher Bürsten ist jedoch kleiner, deshalb muss man länger putzen.

Fragen Sie nach einem Termin beim Zahnarzt!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

x

A weboldalon "cookie-kat" ("sütiket") használunk, hogy a legjobb felhasználói élményt nyújthassuk látogatóinknak. A cookie beállítások igény esetén bármikor megváltoztathatók a böngésző beállításaiban.

Elfogadom Adatvédelmi központ

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH