Der Verlust der Zähne führt zur Veränderung der Morphologie der Kieferknochen.

Bei vollständiger Zahnlosigkeit kann man nur eine Prothese machen, bei der die Mundschleimhaut als Prothesenlager dient, da die wichtigsten “Faktoren”, die Zähne zur Festsetzung und zum Halt nicht mehr vorhanden sind.

Das hat natürlich eine Auswirkung auf die Stabilität und die Funktionsfähigkeit des Zahnwerks, und dadurch auf die Kaufähigket und Lebensqualität des Patienten. Im Falle eines gut erhaltenen Kieferknochens hat man gute Chancen, eine Vollprothese mit entsprechender funktionaler Stabilität anzufertigen. Es gibt bedingt und unbedingt herausnehmbaren Zahnersatz.

Fragen Sie nach einem Termin beim Zahnarzt!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

x

A weboldalon "cookie-kat" ("sütiket") használunk, hogy a legjobb felhasználói élményt nyújthassuk látogatóinknak. A cookie beállítások igény esetén bármikor megváltoztathatók a böngésző beállításaiban.

Elfogadom Adatvédelmi központ

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH